Trauer um Franz O. Hansen

23. November 2020

Am Samstag, dem 21. November 2020, verstarb unser langjähriges Vorstandsmitglied Franz Otto Hansen im Alter von 80 Jahren. Franz O. Hansen hat unserer Gesellschaft mit seinem Können, seinem Wissen und seinem juristischen Sachverstand über     Jahre hinweg beigestanden, knifflige Lagen bereinigt, vorausschauend Hinweise gegeben und in seiner ruhigen Art zu Konsens in Diskussionen geführt.

Sein Lebensweg führt ihn vom Bauernhof im Hunsrück, über den Schulbesuch in Trier und sein Studium in Koblenz auf die Laufbahn des Rechtsanwaltes. Dass seine späteren Schwerpunkte u.a. Vereinsrecht und Baurecht waren, kam dann unserer Gesellschaft sehr zu Gute. Es zeichnet ihn aus, dass er in manchen Organisationen ehrenamtlich wirkte, u.a. als Generalsekretär des Malteser Hilfsdienstes. Von 1996 bis 2018 wirkte er als Rechtsanwalt in Eisenach, also in einem der Epizentren der Bachpflege.

Prof. Dr. Martin Petzoldt und Dr. Hartmut Johnsen konnten ihn im Jahr 1998 als Mitglied und Anwalt für die NBG gewinnen. Hier hat er sich insbesondere um das Bachhaus Eisenach verdient gemacht. Nach der Neuregelung des Bachhaus-Betriebs Ende 2000 und der Gründung der Bachhaus gGmbH 2001 war dann die nächste Herausforderung der Bachhaus-Neubau, besonders die Übernahme der Bauherrschaft von der Stadt durch die Neue Bachgesellschaft ab Januar 2002 und die Begleitung des weiteren Baugeschehens für die NBG als Bauherrn. 2002 trat er im NBG-Vorstand die Nachfolge von Frau Rosemarie Trautmann als Stellvertretendes Geschäftsführendes Vorstandsmitglied und als Jurist die Nachfolge von Dr. Johnsen an. Dieses Amt übte er bis 2020 aus.

Die Neue Bachgesellschaft trauert um ihn und wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Möge er in Frieden ruhen.

Bachfest Leipzig beendet

20. Juni 2022

Am Sonntag endete das Bachfest Leipzig – zugleich das 96. Bachfest in der Geschichte der Neuen Bachgesellschaft  – mit einer wunderbaren Aufführung der h-Moll-Messe unter Leitung  Continue reading