Bachakademie in der Ukraine verschoben

15. Oktober 2020

Vom 9. – 20 November 2020 wollten deutsche Dozenten nach Dnipro reisen, um mit ukrainischen Musikstudentinnen und –studenten Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion einzustudieren und an mehreren Orten in der Ukraine aufzuführen. Aufgrund der jüngsten Entwicklungen der Corona-Pandemie und der restriktiven Maßnahmen zu ihrer Eindämmung in der Ukraine haben wir beschlossen, das Projekt für 2020 abzusagen und erst im kommenden Jahr durchzuführen.

Das ist eine bittere, aber nach der Lage der Dinge unvermeidbare Entscheidung. Natürlich wollen wir die Bachakademie nicht komplett streichen, sondern um ein Jahr auf den Herbst 2021 verschieben. Wir hoffen, dass sich die Situation bis dahin normalisiert hat und die Bachakademie-TeilnehmerInnen dann im kommenden Jahr die Matthäus-Passion aufführen können.

Wir freuen uns, wenn Sie als Unterstützerinnen und Unterstützer dieses schönen und wichtigen Projekts an unserer Seite bleiben und uns durch Ihre Spende helfen, die Bachakademie im Jahr 2021 durchführen zu können!

Bitte überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto unserer Johann-Sebastian-Bach-Stiftung:
IBAN: DE 32 3506 0190 1800 1870 24
BIC: GENODED1DKD
Verwendungszweck: Bachakademie
Vielen Dank!

Foto: Deutsches Generalkonsulat Donezk/Dienstsitz Dnipro

Bachfest Leipzig beendet

20. Juni 2022

Am Sonntag endete das Bachfest Leipzig – zugleich das 96. Bachfest in der Geschichte der Neuen Bachgesellschaft  – mit einer wunderbaren Aufführung der h-Moll-Messe unter Leitung  Continue reading