Auf dem Weg zum Bachfest 2018 in Tübingen

23. Februar 2017

Bereits seit dem 21. März 2014 befindet sich die Stiftskirche Tübingen mit ihrer Reihe „Bach: Das Orgelwerk“ auf dem Weg zum Bachfest 2018: in Einheiten von meist drei Veranstaltungen erklingen zweimal pro Jahr Orgelwerke Johann Sebastian Bachs.                                                      

Nächste Termine in diesem Frühjahr:

BACH VII

18. März 2017, 20.00 Uhr
Motette
Bach bearbeitet
Triosonaten in d, e, Präludium und Fuge d-moll, Trios, „Kleines harmonisches Labyrinth“

24. März 2017, 19.00 Uhr
Gesprächskonzert
Die Inventionen und Sinfonien als Clavier-Lehrbuch

26. März 2016, 20.00 Uhr
Musik und Wort (Prof. Dr. Otfried Höffe)
15 Inventionen und 15 Sinfonien (BWV 772-801)

Alle Informationen finden sich auf der Webseite www.stiftskirche-tuebingen.de

Freuen Sie sich auf das 93. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft in Tübingen!
28. September bis 7. Oktober 2018
www.tuebingen.de/bachfest

92. Bachfest der NBG in Ansbach beendet

7. August 2017

Mit der h-Moll-Messe endete gestern das 92. Bachfest unserer Gesellschaft. Zum zweiten Mal nach 1954 war die Bachwoche Ansbach Gastgeberin unseres Bachfestes und alle Mitglieder der NBG waren eingeladen, die traditionsreiche, nunmehr 70-jährige Bachwoche in der alten markgräflichen Residenz Ansbach zu erleben.                                        Weiterlesen

EXCHANGE – BACHLUTHER

25. Juli 2017

Exponate der aktuellen Sonderausstellung des Bachhauses Eisenach werden zum Bachfest in Ansbach gezeigt (27.07. – 6.8.2017)

Künstler aus Ansbach, Detmold und Sydney (Australien) haben sich von den Katechismus-Liedern        Weiterlesen

Unser Mitteilungsblatt in neuer Gestalt

2. Mai 2017

Heute ist unser neues Mitteilungsblatt erschienen!

Es wird künftig Anfang Mai und Anfang November erscheinen und informiert Sie wie gewohnt umfassend über die Aktivitäten unserer            Weiterlesen

Das Bach-Jahrbuch 2016 ist erschienen

11. April 2017

Der diesjährige 102. Band enthält acht große und fünf kleine Beiträge von international renommierten Wissenschaftlern aus Deutschland, England und den USA. Das wissenschaftliche Interesse an dem faszinierenden Phänomen Johann Sebastian Bach                Weiterlesen