„Bachs innere Welt“: Neuer Ausstellungsraum im Bachhaus Eisenach ab dem 21.3.2017 für Besucher geöffnet

28. Februar 2017

Im Museum unserer Gesellschaft wird am Dienstag, 21.3.2017, ein neuer Ausstellungsraum innerhalb der Dauerausstellung eröffnet.        
Zu sehen sind dort Bücher,die sich im Besitz Johann Sebastian Bachs befanden und die ihn möglicherweise bei seinen musikalischen Schöpfungen beeinflussten.

Seit dem Beginn der „Luther-Dekade“ 2008 sammelt das Bachhaus zeitgenössische Parallelausgaben der Bücher, die sich ausweislich des Nachlassverzeichnisses in Bachs Bibliothek befanden: insgesamt 51 Titel in 82 Bänden. Sie zeugen von Bachs Frömmigkeit und einer umfangreichen Beschäftigung mit Religionsfragen, besonders mit Luther – Lutherschriften machen mehr als ein Viertel der Bibliothek aus –, aber auch mit der Kirchengeschichte, dem Konfessionenstreit, der Mystik und mit dem Pietismus verbundenen Autoren wie Philipp Jacob Spener und August Hermann Francke.

Die fertige Rekonstruktion dieser „Theologischen Bibliothek“ Johann Sebastian Bachs wird am Bachgeburtstag 2017 im Bachhaus eingeweiht. Die Gestaltung übernahm Atelier Brückner (Stuttgart), welches auch für die Neugestaltung der Ausstellung in Alt- und Neubau 2017 zuständig war. Sie ergänzt die Buchpräsentation um vier Hörspiele mit Geschichten um die gezeigten Bücher und ihre Autoren sowie mit musikalischen Bezügen zu Bachs Werken. Zugleich wird in dem neuen Raum der frühere Vorsitzende der Neuen Bachgesellschaft Prof. Dr. Martin Petzoldt (1946-2015) gewürdigt, der sich besonders um diesen Ausstellungsbereich bemüht hatte.

Es handelt sich um die erste größere Ergänzung der Ausstellung im Bachhaus seit seiner Neueröffnung 2007. Sie wurde ermöglicht durch eine Förderung des Luther-Beauftragten des Freistaats Thüringen zum Reformationsjubiläum 2017.

„Bachs theologische Bibliothek“: Neuer Dauer-Ausstellungsbereich im Bachhaus Eisenach, ab 21. März 2017.
Presserundgang: 20.03.2017, 15.00.
Bachhaus Eisenach, Frauenplan 21, 99817 Eisenach
täglich geöffnet 10.00 bis 18.00 Uhr, Tel. 03691 79340, www.bachhaus.de

Foto: Das „Reisebuch zur Heiligen Schrift“ von Heinrich Bünting aus dem Jahr 1592 ist eines der Bücher, die Bach nachweislich besaß. Diese berühmte Seite zeigt die Welt als Kleeblatt um die Stadt Jerusalem.
Aus Bachs privater theologischer Bibliothek: Heinrich Bünting (1546-1606): Itinerarium Sacrae Sriptura, Das ist: Ein Reisebuch über die gantze Heilige Schrifft. Magdeburg: Donat, 1592.
Foto: Bachhaus

 

Unser Frühjahrs-Mitteilungsblatt…

19. Mai 2021

… wird in diesem Jahr aufgrund eines Verlagswechsels etwas später erscheinen. Wir sind froh, dass der Kamprad-Verlag Altenburg für die Zukunft die Herstellung unserer Mitteilungsblätter übernommen hat. Das Frühjahrsheft, immerhin die 88. Ausgabe eines Mitteilungsblattes der Neuen Bachgesellschaft,  Continue reading

98. Bachfest 2024 nach Münster vergeben

25. März 2021

Das 98. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft wird vom 17. – 26. Mai 2024 in Münster stattfinden. Nach einer ausführlichen Bewerbung der beteiligten Projektpartner hat der Vorstand der Neuen Bachgesellschaft die Ausrichtung dieses Bachfestes in die Universitätsstadt vergeben. Das Bachfest-Motto     Continue reading

Gesegnete Weihnachten!

24. Dezember 2020

Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Gesellschaft und allen Bachfreunden frohe und gesegnete Weihnachtsfeiertage und ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr!

Wir freuen uns auf unser 95. Bachfest vom 26. August – 5. September 2021in Gotha und Ohrdruf   Continue reading

Eine Bach-Sendung für Rudolf Klemm

8. Dezember 2020

Der französische Radiosender France Musique wird am kommenden Sonntag, dem 13. Dezember 2020, seine regelmäßig von 7 bis 9 Uhr laufende Bach-Sendung  „Le Bach du dimanche“ unserem langjährigen Direktoriumsmitglied Rudolf Klemm widmen. Rudolf Klemm hat die französische Sektion unserer Gesellschaft aufgebaut und jahrzehntelang in Frankreich für Bachs Musik geworben.          Continue reading

Trauer um Franz O. Hansen

23. November 2020

Am Samstag, dem 21. November 2020, verstarb unser langjähriges Vorstandsmitglied Franz Otto Hansen im Alter von 80 Jahren. Franz O. Hansen hat unserer Gesellschaft mit seinem Können, seinem Wissen und seinem juristischen Sachverstand über     Continue reading