Das Bach-Jahrbuch 2018 ist erschienen

6. November 2018

Der 104. Band des Bach-Jahrbuches ist ab sofort erhältlich! Der diesjährige Band enthält elf große und drei kleine Beiträge von international renommierten Wissenschaftlern und umfasst 240 Seiten.        
Hier einige der Highlights:

Der Eröffnungsbeitrag (Hans-Joachim Schulze) behandelt die Frühgeschichte des „Großen Concerts“ in Leipzig (aus dem später das Gewandhaus erwuchs), erkundet die Biographien der Gründungsmitglieder und deren Verbindung zur Leipziger Freimauererloge.

Der zweite Beitrag (Maria Hübner) liefert grundlegende neue Informationen über die Leipziger Kaffeehäuser von Gottfried Zimmermann und Enoch Richter (die Spielstätte des „Bachischen Collegium musicum“), ihre Verankerung in der Stadtgesellschaft und ihre bauliche Beschaffenheit. Damit fällt neues Licht auf die Bewertung der in ihren Räumen angesiedelten Musikaufführungen.

Christine Blanken, Mitarbeiterin des Bach-Archivs, berichtet über wichtige neuentdeckte Dokumente zur Verteilung von Bachs Nachlass im Herbst 1750 und ihre Forschungen zu den juristischen Hintergründen derartiger Erbteilungen im 18. Jahrhundert.

Weitere neue Erkenntnisse betreffen die Identifizierung von Telemanns Probemusik für seine Bewerbung um das Thomaskantorat, die Entdeckung eines bislang verschollen geglaubten Passionsoratoriums von Bachs Nachfolger Gottlob Harrer und die Identifizierung eines wichtigen Kopisten von Bachs Orgelwerken.

Das komplette Inhaltsverzeichnis des Bachjahrbuches 2018 können Sie hier einsehen: Bach-Jahrbuch 2018 Inhalt

Seit 1904 veröffentlicht unsere Gesellschaft das Bach-Jahrbuch kontinuierlich und bietet Bachforschern und Bachfreunden interessante Beiträge namhafter Wissenschaftler zu neuesten Forschungsergebnissen zu Leben und Werk Johann Sebastian Bachs, seiner Familienmitglieder, Schüler und Weggefährten.

Das Bach-Jahrbuch 2018 ist ab sofort im Buchhandel (ISBN 978-3-374-05780-1)  für 15,00 € erhältlich. Mitglieder der Neuen Bachgesellschaft bekommen es in Kürze mit dem Mitteilungsblatt unserer Gesellschaft kostenfrei zugesandt.

Trauer um Rudolf Klemm

1. September 2020

Die Neue Bachgesellschaft trauert um Rudolf Klemm, der am Samstag, dem 29. August 2020 in Paris verstorben ist. Mit Herrn Klemm verlieren wir nicht nur ein langjähriges sehr aktives Direktoriumsmitglied, sondern den Motor unserer französischen Sektion, der durch sein persönliches Engagement        Continue reading

Bachfest 2021-Webseite jetzt online

25. August 2020

Die Webseite für unser nächstes Bachfest – das 95. in der Geschichte unserer Gesellschaft – ist nun online! Das komplette Bachfest-Programm, Informationen zu Künstlern und Mitwirkenden, alle    Continue reading

Trauer um Prof. Dr. Hans Hirsch

8. Juli 2020

Die Neue Bachgesellschaft e.V. trauert um Prof. Dr. Hans Hirsch, der am Dienstag, dem 23. Juni 2020, im 88. Lebensjahr in Hamburg verstorben ist.                           Continue reading