Bachfest Dresden: Bach als Geiger und seine Verbindungen zur Sächsischen Hofkapelle

29. September 2016
Lade Karte ...

Datum/Zeit
29.09.2016
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Frauenkirche Dresden


Trotz seiner engen fachlichen und persönlichen Verbindungen zu Musikern der Dresdner Hofkapelle – allen voran Georg Pisendel – steht Johann Sebastian Bach als Geiger überraschend seltenen im Fokus. Diese reizvolle Perspektive nimmt nun der Violinist Daniel Hope ein, wenn er gemeinsam mit dem Pianisten Sebastian Knauer musiziert.

Programm:
Johann Sebastian Bach: Chaconne, Partita, Violinsonate
Johannes Brahms: Sonaten für Violine und Klavier

Mitwirkende:
Violine Daniel Hope
Klavier Sebastian Knauer

19 Uhr Einführung Dr. Ralf Ruhnau im Gespräch mit Daniel Hope und Sebastian Knauer

Daniel Hope tritt seit über 20 Jahren in der ganzen Welt als virtuoser Solist auf. Er ist berühmt für seine musikalische Vielseitigkeit und Kreativität sowie für sein humanitäres Engagement. Er arbeitet mit den großen internationalen Orchestern und Dirigenten, dirigiert viele Ensembles von der Geige aus und spielt Kammermusik an den unterschiedlichsten traditionellen und neuen Spielstätten.

Eintritt: ab 12 € (Preiskategorie D)*

Tickets: Über alle CTS-Verkaufsstellen und Ticketservice Frauenkirche

Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden

Eine Veranstaltung im Rahmen des 91. Bachfestes der Neuen Bachgesellschaft in Zusammenarbeit mit den Frauenkirchen-Bachtagen. Ausführliche Informationen sowie das komplette Programm des Bachfestes finden Sie auch unter www.bachfest-dresden.de