Buchlesung “Air und Variationen über BACH” mit Gilles Cantagrel – entfällt

23. septembre 2020
Carte non disponible

Datum/Zeit
23.09.2020
17:00 - 18:30

Veranstaltungsort
Mendelssohnhaus Leipzig


Der Autor Gilles Cantagrel, Ehrenmitglied der Neuen Bachgesellschaft, stellt ein wichtiges,
soeben im Verlag Kamprad veröffentlichtes Werk über Johann Sebastian Bach vor, begleitet von Charlotte Steppes am Klavier.
Leider hat der Autor aufgrund der in Frankreich steigenden Corona-Fallzahlen und der damit verbundenen Quarantäne-Regelungen seine Teilnahme abgesagt. Die Lesung findet nicht statt und wird auf einen anderen Zeitpunkt verschoben.

Über das Buch
Die Musik von Johann Sebastian Bach ist universell. Sie entstand in einem besonderen Kontext, eng verbunden mit den beruflichen Funktionen und dem Umfeld ihres Schöpfers. Um zu vertiefen, was er seinem geistigen und spirituellen Werdegang zu verdanken hat, brauchte es einen Essay. Es galt, Bachs Denken neu zu interpretieren: anhand der Analyse der Werke und Texte, des Gesamtkontextes und der historischen Dokumente, anhand alter Musiklehrbücher sowie Abhandlungen zu Theologie und Rhetorik. Indem der Leser mehr darüber erfährt, was die Entfaltung dieses Werkes hervorgerufen und begleitet hat, wird er in die Lage versetzt, Bachs Schaffen besser zu verstehen und sich anzueignen.

Über den Autor
Der Autor des Buches, Gilles Cantagrel (geb. 1937), ist nicht nur Musikwissenschaftler, Schriftsteller und Pädagoge, sondern war auch Organist und Chorleiter. Er hat an der Sorbonne sowie am Conservatoire de Paris gelehrt und mehr als zehn Werke über Bach verfasst. Gilles Cantagrel ist Ehrenmitglied der Neuen Bachgesellschaft.